Logo_VB_Sauerland
Logo-Danne-2

eier-uli.de/

Bezirkspokal 2004/05

 

TT- Mädchen des SV Holzen Vizebezirkspokalsieger

 

Qualifikation für die Westdeutsche Pokalvorrunde

 

Nach einem 4:2- Sieg gegen den ETSV Witten und einem 4:0-Sieg gegen SV Preußen Lünen erreichten die Tischtennis-Mädchen des SV Holzen Laren Müller, Sandra Jürgens und Ramona Köhle souverän das Finale gegen den TTC DJK Lendringsen. Hier gab es allerdings gegen die Geschwister Oxana und Alla Gorbenko, sowie Jaqueline Fabrizius, die in der Verbandsliga Damen spielen, eine klare 4:0-Niederlage.

Der Lohn der Vizemeisterschaft ist die Startberechtigung für die Westdeutsche Pokalvorrunde in Löhne/Mennighüffen. Gegnerinnen dort sind der TuS Johannland, der TSV Handorf, der SV Spellen und der TTC Mennighüffen.

Auf der Jahreshauptversammlung der Tischtennisabteilung des SV Holzen wurden der Abteilungsleiter Wulf Hauenschild und der Geschäftsführer Harald Foschepoth in ihren Ämtern bestätigt. Aus Anlass des 5-jährigen Bestehens der Abteilung richtet der SV Holzen in diesem Jahr die Tischtennis-Stadtmeisterschaften am 11./12. Juni 2005 in der Sporthalle am Holzener Weg aus.

 

Bezirkspokalspiele der Mädchen am 07.05.2005

Erstmalig richtete der SV Holzen ein Bezirkspokalturnier in eigener Halle aus. Mit lautstarker Unterstützung der zahlreichen Fans gelang es dann auch der Mannschaft mit Laren Müller, Sandra Jürgens und Ramona Köhle den Favoriten ETSV Witten mit 4:2 zu schlagen. Der anschließende 4:0 - Sieg gegen SV Preußen Lünen war dann nur noch eine Formsache. Das „Endspiel“ gegen TTC DJK Lendringsen wird in der nächsten Woche stattfinden.

Mit diesem Erfolg ist die Mannschaft automatisch für die Westdeutsche Pokalvorrunde am 29.05.2005 qualifiziert.

Sandra Jürgens, Ramona Köhle und Laren Müller