Im städtischen Wettbewerb „Heimatpreis Arnsberg“ hatte sich der Arbeitskreis Ortsgeschichte Holzen mit dem Projekt „Homebase Dorfarchiv – Aus (Dorf-) Geschichte (Dorf-) Zukunft machen“ beworben.

Inhalt des Projektes war der Aufbau und die Einrichtung des Holzener Dorfarchivs im Zeitraum von 2016 – 2018. Zum einen soll das Dorfarchiv das Gedächtnis des Ortsteils Holzen und damit ein Ort der Erinnerung, zum anderen aber auch eine Ideenschmiede für die Dorfentwicklung und die Themen der Zukunft. Dies konnte durch die LEADER-Initiative „Willkommen in Holzen“ auch eindrucksvoll belegt werden. Die enge Verbindung mit der Lüerwaldschule sichert auch die Einbeziehung der kommenden Generationen.

Der stellv. Vorsitzende des Kulturausschusses Frank Dietzel hob bei seiner Laudatio besonders das hohe Engagement für die Dorfentwicklung hervor. Hans Dieter Schlinkmann nahm der Preis, der mit 300 € dotiert war, in Empfang und bedankte sich im Namen der Arbeitskreis-Mitglieder herzlich für die Auszeichnung.

Das Geld soll für eine bessere EDV Ausstattung im Archiv investiert werden.