Logo_VB_Sauerland
Logo-Danne-2

eier-uli.de/

Provinzialbanner
2014

Kreismeisterschaften 2014

Mit insgesamt drei Titeln endeten die diesjährigen Kreismeisterschaften in Wadersloh. Besonders eindrucksvoll war dabei bei den Schülern C das Auftreten von Jannik Schlünder, der aus der Vorrunde mit 3:0 Spielen und 9:0 Sätzen in die Endrunde kam. Nur im Halbfinale gab er einen Satz an Jonas Cordes vom TTC Niederbergheim ab. Im Finale besiegte er dann Niclas Leinen (LTV Lippstadt) souverän mit 3:0. Auch im Doppel siegte Jannik mit Florian Reinehr.
Ein Highlight war das Endspiel im Mädchen-Doppel. Hannah Lürbke und Sandra Heckmann (TV Fredeburg) hatten noch nie zusammen gespielt. Sie trafen auf Annika Kerkhoff (TTK Anröchte) / Lea Litschke (TuS Sundern). Es entwickelte sich ein Krimi. Hannah und Sandra waren zwar die Favoritinnen, lagen aber nahezu aussichtslos mit 1:2 Sätzen und 2:6 hinten und spielten mutlos. In einer Auszeit konnte Martina Müller sie  nochmal pushen und tatsächlich drehten sie den Satz. Im fünften Satz ließen sie nichts mehr anbrennen, gingen schnell in Führung und gewannen damit am Ende verdient den Titel. Insgesamt waren 18  Kinder und Jugendliche mit 21 Meldungen im Nachwuchsbereich am Start.

Hier die übrigen Ergebnisse:
Bei den A-Schülern schafften Jonathan Reinehr und Lorenz Danne jeweils als Gruppenzweite den Sprung in die Hauptrunde. Jonathan verlor dann gegen Robin König (TuS Sundern) knapp mit 2:3 und Lorenz gegen Till-Marten Lütke-Stratkötter (TuS Wadersloh).
Bei den B-Schülern wurde Max Schlinkmann mit 3:0 und 9:0 überlegen Gruppenerster. Jannik Schlünder gab nur einen Satz in der Vorrunde ab und auch Lorenz Danne erreichte als Gruppenzweiter die Hauptrunde, schied dort aber in der ersten Runde aus. Jannik verlor im Achtelfinale knapp gegen Julian Steeg (TuS Sundern) mit 2:3. Max verlor im Viertelfinale und belegte Platz fünf.
Florian Reinehr hatte ebenfalls ohne Spiel- und Satzverlust die Endrunde der C-Schüler erreicht, war dann im Viertelfinale an Bastian Wenzel (LTV Lippstadt) mit 3:2 knapp gescheitert. Genau wie Jonas Grunenberg und Max Müller belegte er somit einen fünften Platz.
Bei den Mädchen konnte Hannah Lürbke die Vorrunde ohne Satzverlust für sich entscheiden, kam aber nie richtig ins Spiel. Als sie im Halbfinale auf Annika Kerkhoff (TTK Anröchte) traf, blieb sie ein wenig hinter ihren Erwartungen zurück und verlor überraschend 1:3 und belegte damit den dritten Platz. Zuvor war Alena Hupe, die  als Gruppenzweite das Hauptfeld erreichte hatte, im Viertelfinale gegen Kerkhoff gescheitert und belegte damit den
5. Platz.
Bei den B-Schülerinnen schaffte Angelina Lopez da Silva aufgrund eines besseren Satzverhältnisses glücklich den Einzug in die Hauptrunde und wurde Fünfte.
Im Doppel gewannen Conrad Danne / Markus Schuller bei den Schülern A ein Spiel (9. Platz), bei den Schülern B erreichten Torben Moratz / Jannik Schlünder das Viertelfinale (5. Platz) und Lorenz Danne / Max Schlinkmann verloren im Halbfinale gegen die späteren Sieger die Brüder Steeg (TuS Sundern) und wurden damit Dritte. Bei den C-Schülern wurden Jonas Grunenberg / Max Müller ebenfalls Dritte
Bei den A-Schülerinnen gewannen Lisa Gertz mit Hanna Meier (TV Fredeburg) ein Spiel, verloren im Halbfinale knapp mit 2:3 gegen die späteren Siegerinnen und belegten Platz drei.

DSC_2895

Kreismeister im Einzel der Schüler C: Jannik Schlünder

DSC_2893

Kreismeister im Doppel der Schüler C: Jannik Schlünder / Florian Reinehr

DSC_2852

Kreismeisterinnen bei den Mädchen: Sandra Heckmann (TV Fredeburg) / Hannah Lürbke