Logo_VB_Sauerland
Logo-Danne-2

eier-uli.de/

Provinzialbanner
Ergebnis 2004/05

Von links Benedict Latzer, Mario Westhoff, Christian Hömberg,
Sebastian Gördes und Betreuer Jens Göbel.

Jungen – Mannschaft: Erster Anwärter auf den Bezirksklassenaufstieg!

Als 3. der Kreisliga qualifizierte sich die Jungen-Mannschaft des SV Holzen für die Aufstiegsspiele zur Bezirksklasse. Mit klaren 8:4-Siegen gegen die Mannschaften des TV Gerthe und Grün-Weiß Bad Hamm bleiben die Holzener Spieler erste Anwärter auf einen Platz in der Bezirksklasse. Dies ist ein großartiger Erfolg! In der Mannschaft spielen: Sebastian Gördes, Benedict Latzer, Mario Westhoff und Christian Hömberg.

Hintere Reihe von links: Linda Orzechowski, Sandra Jürgens,
vordere Reihe: Ramona Köhle, Laren Müller

Am Ende der Saison musste die Mannschaft leider aus der Verbandsliga absteigen. Linda Orzechowski gab den Sport auf, Laren Müller wechselte zu TTV Ense und spielt dort in der Bezirksliga Damen. Der SV Holzen dankt beiden Spielerinnen für ihr großes Engagement für den Verein. Beide waren von Beginn an dabei und haben maßgeblich zu den großen Erfolgen der Mädchenmannschaft beigetragen. 

von links: Mario Gomes-Buco, Daniel Eisenbarth, Thomas Nuttebaum, Nico Gomes-Buco und Betreuer Wulf Hauenschild

Die Schülermannschaft erreichte in der Schülerbezirksklasse einen Mittelplatz. Am Ende der Saison wechselte Nico Gomes-Buco (rechts) zum TTC DJK Lendringsen. Die übrigen Spieler wechselten altersbedingt in die Jungenmannschaften.

Schüler A-Mannschaft: Vizekreismeister!

Die Schüler A wurden souverän 1. der Schüler A – Kreisliga West. Bei den Entscheidungsspielen am 08.05.2005 in Niederense gelang es mit einem 5:5 gegen den TuS Sundern und einem Satzverhältnis von 19:18 in das Endspiel gegen den TuS Bruchhausen einzuziehen. Hier allerdings behielt der TuS Bruchhausen mit 9:1 die Oberhand. Die Schüler des SV Holzen wurden verdienter Vizemeister!
Herzlichen Glückwunsch! Der SV Holzen spielte mit Pascal Nölke, Manuel Grimaldi, Max Bauerdick und Marius Lehmann.

Schülerinnen A

Von links: Eva Kramer, Marie-Theres Hilbig, Lisa Huchtmeier,
Marina Krüger.

Schülerinnen B

Von links nach rechts: Sophie Bauerdick, Lena Müller;
Madleen Nölke, Katharina Disselkötter

Marie-Theres Hilbig und Marina Krüger haben nach der Saison den Tischtennissport aufgegeben. Sie waren ebenfalls fast sei Gründung der Abteilung dabei und haben viele Erfolge errungen. Der SV Holzen dankt ihnen für ihren Einsatz. Besonderer Dank gilt hier auch den Eltern, die häufige Fahrdienste übernommen haben.

Ende der Hinrunde: Licht und Schatten beim SV Holzen

Hervorragend präsentierten sich die Schüler A in der Kreisliga, die mit 9:1 Punkten Herbstmeister wurden. Dabei belegen Pascal Nölke, Manuel Grimaldi und Marius Lehmann mit jeweils 9:1 Spielen den 2. Platz in der TOP TEN - Wertung. Max Bauerdick gehört mit 5:3 Spielen auf Platz 9 ebenfalls noch zu den 10 besten Spielern dieser Klasse.
Bei den Schülern B ist Stefan Bauerdick mit 10:2 Spielen auf Platz 5 der TOP TEN und Philipp Scheidt in seiner 1. Saison mit 9:3 Spielen auf Platz 8. Die Schüler – Bezirksliga-Mannschaft hat sich nach dem letzten Platz der Vorjahressaison auf einen guten 6. Platz vorarbeiten können.
Die Jungen der Kreisliga-Mannschaft belegen einen sehr guten 4. Platz. Auch hier finden sich 2 Spieler unter den besten 10 dieser Klasse: Benedict Latzer belegt den Platz 7 mit 14:4 Spielen und Mario Westhoff Platz 8 mit 11:2 Spielen.
Die Schülerinnen A und Schülerinnen B spielen beide in der Mädchen-Kreisliga. Dabei liegen die A-Schülerinnen momentan auf Platz 2 und die B-Schülerinnen auf Platz 6. 3 Holzener Spielerinnen finden sich in der Liste der TOP TEN: Neuzugang Eva Kramer mit 11:2 Spielen auf Platz 3, Madleen Nölke mit 11:3 Spielen auf Platz 4 und Marina Krüger (10:5) auf Platz 6.
Die in die Verbandsliga aufgestiegene Mädchen-Mannschaft muss in dieser Saison in der höchsten Spielklasse Lehrgeld bezahlen. Lediglich die an 1 spielende Laren Müller weist mit 13:8 Spielen eine positive Bilanz auf und liegt damit auf Platz 9 der 25 Spielerinnen des oberen Paarkreuzes. Die Hoffnung, den Klassenerhalt zu schaffen, haben die 4 Mädels noch nicht ganz aufgegeben, aber sie wissen, dass es sehr schwierig werden wird.
Die Damen belegen nach Ende der Hinrunde einen hervorragenden 3. Platz und können mit dem Neuzugang Claudia Blei-Gerbig für die Rückrunde mit einer deutlichen Verstärkung antreten.
Die Herren liegen z. Zt. auf Platz 4 der Tabelle, wobei Heinz Teipel mit 5:3 Spielen Platz 8 der TOP TEN – Wertung belegt und Wulf Hauenschild mit einer ausgeglichenen Spielbilanz von 5:5 auf Platz 7 der Spieler des oberen Paarkreuzes liegt.
Alles in allem sind Vorstand, Trainer und Betreuer und Betreuerinnen mit der Hinrunde zufrieden.