Logo_VB_Sauerland
Logo-Danne-2

eier-uli.de/

Provinzialbanner
Ergebnis 2013/14

Schüler C sind Meister: Jannik Schlünder gewinnt alle 31  Einzel der Saison

Mädchen, Schüler A und Schüler B werden Staffelsieger  der TT-Kreisligastaffeln

1-DSC_0476

Jannik  Schlünder

Am stärksten aufgespielt haben im SV Holzen während der gesamten Saison die C-Schüler. Mit 28:0 Punkten und 128:12 Spielen ließen sie keinen Zweifel, wer die beste C-Schüler-Tischtennismannschaft im Kreis Arnsberg/Lippstadt ist. Dabei gelang es Jannik Schlünder eine lupenreine Weste zu behalten. 31:0 Siege zeigen die Qualität des 9-jährigen Nachwuchsspielers des SV Holzen, der an Position eins spielt. Aber auch Jonas Grunenberg (23:4), Max Müller (18:4), Lasse Ebel (14:4) und Marvin Schulte (19:0) spielten tolle Bilanzen, wobei auch Marvin im unteren Paarkreuz kein Spiel verlor.
Die 3. Mädchenmannschaft wurde mit 23:1 Punkten überlegen Staffelsieger der Kreisliga 2 und spielt gegen den TTV Kneblinghausen um die Meisterschaft. Die Mannschaft spielte mit Sophie Müller, Ute Schäfers und Anica-Sophie Hupe.
In der Schüler-Kreisliga 1 wurde der SV Holzen Staffelsieger mit 32:0 Punkten. Marius Goebel, Max Schlinkmann, Jonathan Reinehr und Loren Danne treten gegen den SV GW Steinhausen aus der Kreisliga 2 im Kampf um die Meisterschaft an.
Holzen II belegt den 3 Tabellenplatz.
Auch die B-Schüler sind Staffelsieger der Kreisliga I, weil der TV Fredeburg mit den männlichen Schülern außer Konkurrenz in der Klasse mitspielt. Im letzten Spiel besiegten sie den TuS Sundern III mit 10:0. Sie müssen gegen die Sieger der Kreisliga 2 (TuS Jahn Soest) und den Sieger der Kreisliga 3 (TTC Niederbergheim) die Meisterschaft ausspielen. Für Holzen spielten Henning Schulte-Bauerdick, Markus Schuller, Torben Moratz, Florian Reinehr und Fabian Schlünder.
Die B-Schülerinnen mit Angelina Lopez da Silva, Lisa Gertz, Lea Baus und Lisa Hillen werden Kreisvizemeister.
Das insgesamt sehr gute Abschneiden der Tischtennismannschaften im Jugendbereich auf Kreisebene lässt für die nächste Saison einiges erhoffen.

 


Herzlich willkommen Marina Schlünder, Jana Dlugosch, Hanne Schubert und Björn Goebel!

DSC09646_web

Bild: Marina Schlünder

Mit neuer Spielerin und großer Motivation startet die erste Damenmannschaft des SV Holzen in die neue Tischtennissaison. Am Wochenende wird die Topspielerin Marina Schlünder ihren ersten Einsatz für die Holzener Tischtennisabteilung in der Verbandsliga haben. Lange schon hatte der Verein um die Spielerin gebuhlt. Aber erst nach Auflösung ihrer alten Mannschaft beim TTC Volkringhausen machte die 22-jährige Studentin der Wirtschaftswissenschaften, die mit ihrem alten Verein durch ihre Jugendarbeit nach wie vor eng verbunden bleiben wird, ihren Schritt wahr. Sie wird in der Damenverbandsligamannschaft in der Hinrunde an eins spielen, da Miriam Danne ihr zweites Kind erwartet und erst in der Rückrunde wieder aktiv werden wird. Mit Hannah Lürbke wird eine weitere Spielerin aus der eigenen Jugend den Schritt in die Damenverbandsliga machen. Sandra Jürgens spielt zur Hinrunde wie die vergangene Saison an zweiter Position, rutscht aber dann mit der Rückkehr von Miriam Danne in das untere Paarkreuz, was eine enorme Verstärkung der Mannschaft zur Folge hat. Kornelia Biele wird auf eigenen Wunsch nur drei Spiele zur Verfügung stehen und auch Laren Müller wird studienbedingt nur ersatzweise aufschlagen

In der Mädchenverbandsliga starten erstmalig zwei Holzener Mannschaften. Auch hier gibt es Zugang aus der Nachbarschaft. Jana Dlugosch und Hanne Schubert aus Menden-Platteheide verstärken die Holzener Mädchen. Trotzdem wird der Klassenerhalt für beide Mannschaften schwierig, da die Cornelius-Zwillinge ein Jahr in den USA sind und Hannah Lürbke nur noch aushilfsweise eingreifen wird. Bis auf Vanessa Kis und Linda Radtke haben alle Mädchen noch nicht in der Verbandsliga gespielt.

Die Herrenmannschaft in der 2. Kreisklasse wird verstärkt durch den Rückkehrer Björn Goebel, der zwischenzeitlich einige Jahre beim TTV Neheim-Hüsten aufgeschlagen hatte.