Logo_VB_Sauerland
Logo-Danne-2

eier-uli.de/

Provinzialbanner
JHV 2004

Jahresbericht der TT-Abteilung für die JHV des SV Holzen am 05.3.2004:

Seit der letzten JHV hat sich in unserer Abteilung wieder einiges getan. Weiterhin gehören unserer Abteilung 80 Sportler/innen an, von denen über 40 aktiv unseren Sport ausüben.
Nach wie vor arbeiten wir erfolgreich mit unserem Trainer Reiner Schulz zusammen, der jeden Montag für alle interessierten Kids ein Intensivtraining durchführt.
Hervorzuheben ist, dass der SV Holzen einer von wenigen Vereine im HSK ist, der sich sehr intensiv um Mädchen im Tischtennis bemüht. Leider sind sowohl unsere personellen, als auch unsere Hallenkapazitäten sehr beschränkt, um dies weiter auszubauen. Ein Problem ist für unsere junge Abteilung der fehlende Oberbau. So konnte die erstmals startende Damenmannschaft bisher leider nur einen Punkt holen und belegt in der Damen-Kreisliga zur Zt. den letzten Platz. Der Sprung von der Mädchenmannschaft in den Damen-Bereich kam für die Mädchen spielerisch noch zu früh, da nur eine erfahrene Spielerin die Mannschaft unterstützen kann. Hier muss die Zukunft zeigen, ob mittelfristig auch im Seniorinnenbereich in Holzen Tischtennis gespielt werden kann.
Bei den Mädchen sieht die Situation anders aus. Die 1. Mädchen-Mannschaft  beendete die Saison in der Bezirksliga als 4. und war damit beste Mannschaft aus dem HSK. Die 2. Mädchen-Mannschaft belegte den 2 Platz in der Mädchen-Kreisliga und die Schülerinnen B den 4. Platz in der Schülerinnen - Kreisliga.
In der laufenden Saison musste der Kreis dem Defizit im Mädchen -Tischtennis Tribut zollen. Eine Kreisliga kam nicht zustande. Trotz des Abgangs von Ina-Marie Budde und Dana Müller zu den Damen ist die Mädchen -Mannschaft in der BL auch in der laufenden Saison sehr erfolgreich. Mit Laren Müller, Linda Orzechowski, verstärkt durch Ramona Köhle aus der 2. Mädchen-Mannschaft und Sandra Jürgens, die sogar noch Schülerin B spielen kann, spielt die Mannschaft eine hervorragende Rolle. Sie belegt zur Zt. den 3. Platz von 11 Mannschaften und hat sogar noch Chancen, an den Aufstiegsspielen zur Mädchen-Verbandsliga teilzunehmen. Die Schülerinnen B – Mannschaft belegt z. Zt. den 3 Platz in der Schülerinnen-Kreisliga.
Auf Turnieren und Ranglisten haben die Holzener Mädchen im letzten Jahr hervorragend abgeschnitten. Hier die wichtigsten Ergebnisse:
Laren Müller ist zur Zt. die wohl stärkste Spielerin ihrer Altersklasse im Tischtenniskreis Arnsberg. Sie wurde Schülerin A Stadt- und Kreismeisterin 2003 und hat im Januar 2004 auch die Rangliste der Mädchen im Kreis gewonnen und vertritt damit den Kreis bei der Bezirksrangliste. Zusammen mit ihr wurde die Mannschaft mit Ina-Marie Budde und Dana Müller Sauerland-Cup-Sieger und mit Ramona Köhle und Linda Orzechowski holte sie den Kreispokal.
Ebenfalls den Sauerland-Cup gewannen bei den Schülerinnen B Sandra Jürgens und Marie-Theres Hilbig und bei den Schülerinnen C Sophie Bauerdick und Juliane Giebel. Eine große Überraschung war bei der Endrunde der Kreisrangliste der 3. Platz für Sandra Jürgens bei den Schülerinnen A, die sich darüber hinaus auch noch bei den Schülerinnen B für die Bezirksrangliste qualifizierte.
Anzumerken wäre noch, dass mit Laren Müller und Linda Orzechowski 2 Holzener Spielerinnen in der Schülerinnen-Mannschaft des Franz-Stock-Gymnasiums standen, die im Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin denkbar knapp die Bronze-Medaille verpasst haben und vierte wurden. Auch in diesem Jahr starten mit Laren Müller und Ramona Köhle wieder 2 Mädchen des SV Holzen mit dieser Mannschaft und sind bereits Bezirksmeisterinnen. Sie spielen am 17.3.2004 um die Landesteilmeisterschaft.
15 von 23 möglichen Stadtmeistertiteln gingen im letzten Jahr an den SV Holzen, davon 8 im Damen- und Mädchen-Bereich. Damit war unsere Abteilung, die erstmals ein großes Turnier ausgerichtet hat, der erfolgreichste Verein. Ein Dank geht an alle Aktiven, Eltern und Sponsoren, die uns tatkräftig unterstützt haben.
Die Jungen belegten in der Kreisliga einen guten 5 Platz bei einer starken Konkurrenz aus 10 Vereinen. Mit dem Weggang von Andreas Becker nach Lendringsen und dem Abgang von Stefan Hömberg hatte sich der Vorstand entschlossen, keine Mannschaft für die Kreisliga zu melden und von unten neu aufzubauen. Dies scheint in hervorragender Weise gelungen, belegt doch die Jungenmannschaft in der Kreisklasse ohne Spielverlust unangefochten Platz 1 und dürfte sicher wieder in die Kreisliga aufsteigen.
Die Schüler A-Mannschaft in der Kreisliga belegte am Ende der letzten Saison Platz 2 und liegt aktuell wieder auf dem 2 Platz.
Die Schüler B-Mannschaft wurde im letzten Jahr ungeschlagen Kreismeister und stieg damit in die Schüler-Bezirkliga auf, in der Schüler A und B-Mannschaften spielen. Hier zahlt die Mannschaft zur Zeit noch Lehrgeld und belegt den letzten Platz, aber mit dem vorhandenen Potential dürfte das zukünftig deutlich besser werden.
Erstmals haben wir eine weitere Schüler B-Mannschaft in der Kreisliga gemeldet die sich im Mittelfeld erfreulich schlägt. Mit Martin Hölter konnte glücklicherweise ein Betreuer gewonnen werden, der seine Tischtenniserfahrung an die Jungen weitergeben kann.
Es wäre durchaus in der kommenden Saison möglich, noch eine weitere Schüler- und Schülerinnenmannschaft ins Rennen zu schicken, aber unsere personelle Kapazität der Betreuer und Betreuerinnen zeigt uns hier Grenzen auf. Unser Ziel bleibt es weiterhin, jede Mannschaft auch in Auswärtsspielen zu betreuen.
Hervorragende Einzelergebnisse gibt es auch im Bereich der Schüler zu vermelden:
Nico Gomes-Buco wurde Kreismeister bei den Schülern C im Doppel mit Axel Schneider aus Fredeburg, im Einzel belegte er den 2. Platz.
Beim Sauerland-Cup ging sowohl der Schüler B –Titel an Chr. Hömberg und D. Eisenbarth als auch bei den Schülern C an Nico Gomes-Buco und Pascal Nölke.
In beiden Altersklassen wurden von Holzen auch die Kreispokale gewonnen. Die Schüler B siegten mit Mario Gomes-Buco, Pascal Nölke, Fabian Erlmann und Timo Jürgens. Die Schüler C siegten mit Max Dohmen, Christian Radtke und Stefan Bauerdick.
Katharina Disselkötter, Maren Huchtmeier und Robert Schiffner haben sich bei den Minimeisterschaften 2004 für den Kreisentscheid qualifiziert. Die Resonanz aus Holzen war erstmals schwach, trotz Werbung an der Lüerwaldschule. Dies gilt es zu verbessern.
Die Herren, die in der Reserverunde spielen, belegten im letzten Jahr nach einem dramatischen Endspiel hinter dem TTV Neheim-Hüsten den 2. Platz. Auch In diesem Jahr steht die Mannschaft aktuell wieder auf dem 2. Tabellenplatz.
Ein Ergebnis im Senioren-Bereich konnte sich ebenfalls sehen lassen. Bei den Kreis-meisterschaften belegten Wulf Hauenschild und Martina Müller im Mixed den 3. Platz und schlugen dabei mit Landesliga-Spielerinnen besetzte gemischte Doppel.
Anfang Januar trugen wir unsere Vereinsmeisterschaften aus, die erstmals an 3 Tagen mit einer sehr guten Teilnehmerzahl und vielen spannenden Spielen stattfand. Hier möchten wir auch den teilnehmenden und spendenden Eltern für ihre Unterstützung danken.
Ab November 2003 besitzt die TT-Abteilung eine eigene Homepage, auf der ständig alles Wissenswerte rund um den TT-Sport in Holzen, aktuell zu finden ist. Erstellt und gepflegt wird diese von Dana Müller aus Holzen, ihr möchte ich an dieser Stelle für die tolle Arbeit noch mal herzlich danken.
Resümee
Da es uns gelungen ist, trotz einiger Abgänge auch wieder neue Spieler/innen zu gewinnen, sind wir sehr optimistisch auch in der kommenden Saison wieder acht Mannschaften, davon 6 Jugendmannschaften zum Spielbetrieb melden zu können.
Zum Abschluss möchte ich allen danken, die mit ihrer Arbeit maßgeblich zum Erfolg der TT-Abteilung beigetragen haben. Ich hoffe auch für die Zukunft auf eure Unterstützung und eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

Wulf Hauenschild

Abteilungsleiter

 



Jahresbericht der TT-Abteilung für die JHV am 21.05.2004:

Seit der letzten JHV hat sich in unserer Abteilung wieder einiges getan. Unserer Abteilung
hat über 80 Sportler/innen, von denen fast 50 aktiv unseren Sport ausüben.
Auf Grund der mangelhaften Beteiligung musste das Montagstraining mit Reiner Schulz eingestellt werden. Zur Zeit bildet sich Jens Goebel zum C-Trainer aus und hat zugesagt uns seine Ausbildung zukünftig zur Verfügung zu stellen. Wie das Training in der neuen Saison ablaufen wird, muss noch erarbeitet werden.
Hervorzuheben ist, dass der SV Holzen einer von wenigen Vereine im HSK ist, der sich sehr intensiv um Mädchen im Tischtennis bemüht. Ein Problem ist für unsere junge Abteilung der fehlende Oberbau. So konnte die erstmals startende Damenmannschaft leider nur zwei Punkte holen und belegte in der Damen-Kreisliga den letzten Platz. Der Sprung von der Mädchenmannschaft in den Damen-Bereich kam für die Mädchen spielerisch noch zu früh. Hier muss die Zukunft zeigen, ob mittelfristig auch im Seniorinnenbereich in Holzen Tischtennis gespielt werden kann.
In der laufenden Saison musste der Kreis dem Defizit im Mädchen -Tischtennis Tribut zollen. Eine Kreisliga kam nicht zustande. Trotz des Abgangs von Ina-Marie Budde und Dana Müller zu den Damen war die Mädchen -Mannschaft in der BL in der laufenden Saison sehr erfolgreich. Mit Laren Müller, Linda Orzechowski, verstärkt durch Ramona Köhle aus der 2. Mädchen-Mannschaft und Sandra Jürgens, die sogar noch Schülerin B spielen kann, spielte die Mannschaft eine hervorragende Rolle und stieg direkt in die  Mädchen-Verbandsliga (höchste Mädchen Spielklasse in NRW) auf. Die Schülerinnen B – Mannschaft belegte einen guten 4. Platz in der Schülerinnen-Kreisliga.
Auf Turnieren und Ranglisten haben die Holzener Mädchen im letzten Jahr hervorragend abgeschnitten. Hier die wichtigsten Ergebnisse:
Laren Müller wurde Schülerin A Kreismeisterin 2003 und hat im Januar 2004 auch die Rangliste der Mädchen im Kreis gewonnen und vertritt damit den Kreis bei der Bezirks-rangliste (für die Hauptrunde qualifiziert). Zusammen mit ihr wurde die Mannschaft mit
Ina-Marie Budde und Dana Müller Sauerland-Cup-Sieger und mit Ramona Köhle und Linda Orzechowski holte sie den Kreispokal. Beim Bezirkspokal konnte sich diese Mann-schaft sogar noch für den WTTV-Pokal qualifizieren.
Ebenfalls den Sauerland-Cup gewannen bei den Schülerinnen B Sandra Jürgens und Marie-Theres Hilbig und bei den Schülerinnen C Sophie Bauerdick und Juliane Giebel. Eine große Überraschung war bei der Endrunde der Kreisrangliste der 3. Platz für Sandra Jürgens bei den Schülerinnen A, die sich darüber hinaus auch noch bei den Schülerinnen B für die Bezirksrangliste qualifizierte (für die Hauptrunde qualifiziert).
Anzumerken wäre noch, dass mit Laren Müller und Ramona Köhle 2 Holzener Spieler-innen in der Schülerinnen-Mannschaft des Franz-Stock-Gymnasiums standen, die im Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin am 7. Mai einen hervorragenden zweiten Platz belegten und „Deutsche Vizemeisterinnen“ wurden.
13 von 23 möglichen Stadtmeistertiteln gingen in diesem Jahr an den SV Holzen, davon 8 im Damen- und Mädchenbereich, 4 im Herren und Jungenbereich und der Titel im Mixed. Damit war unsere Abteilung wie auch 2003 der erfolgreichste Verein.Die Jungenmannschaft blieb in der Kreisklasse ohne Spielverlust und belegte unange-fochten den Platz 1. Somit könnten wir wieder in die Kreisliga spielen.
Die Schüler A-Mannschaft in der Kreisliga belegte am Ende der Saison Platz 2 und wurde bei der Schüler A Endrunde in Holzen 3.
Die Schüler B-Mannschaft die im letzten Jahr ungeschlagen Kreismeister wurde und in die Schüler-Bezirkliga aufstieg, zahlte  in diesem Jahr noch Lehrgeld und belegte den letzten Platz, aber mit dem vorhandenen Potential dürfte das zukünftig deutlich besser werden.
Erstmals haben wir eine weitere Schüler B-Mannschaft in der Kreisliga gemeldet die sich im Mittelfeld erfreulich schlug. Mit Martin Hölter konnte glücklicherweise ein Betreuer gewonnen werden, der seine Tischtenniserfahrung an die Jungen weitergeben kann.
Für die kommende Saison ist zu prüfen, ob es möglich ist eine weitere Schüler- oder Schülerinnenmannschaft zu melden. Das hängt von der Anzahl der Betreuer/innen ab
und davon, ob es uns gelingt eine Jungenmannschaft in der Kreisliga zu melden.
Hervorragende Einzelergebnisse gibt es auch im Bereich der Schüler zu vermelden:
Nico Gomes-Buco wurde Kreismeister bei den Schülern C im Doppel mit Axel Schneider aus Fredeburg, im Einzel belegte er den 2. Platz und qualifizierte sich wie auch Pascal Nölke für die Bezirksrangliste. Dort qualifizierte sich Pascal Nölke weiter für die BZRL-Hauptrunde.
Beim Sauerland-Cup ging sowohl der Schüler B –Titel an Chr. Hömberg und D. Eisenbarth als auch bei den Schülern C an Nico Gomes-Buco und Pascal Nölke.
In beiden Altersklassen wurden von Holzen auch die Kreispokale gewonnen. Die Schüler B siegten mit Mario Gomes-Buco, Pascal Nölke, Fabian Erlmann und Timo Jürgens. Die Schüler C siegten mit Max Dohmen, Christian Radtke und Stefan Bauerdick. Im Bezirks-pokal konnte sich die Schüler B Mannschaft mit Pascal Nölke, Christian Hömberg und Mario Gomes-Buco bis ins Halbfinale kämpfen.
Maren Huchtmeier und Robert Schiffner haben sich bei den Minimeisterschaften 2004 für den Kreisentscheid qualifiziert. Katharina Disselkötter schaffte es erfreulicherweise bis zum Verbandsfinale in Recklinghausen, wo sie einen guten 12. Platz von 48 Teilnehmer-innen schaffte. Die Resonanz aus Holzen war erstmals schwach, trotz Werbung an der Lüerwaldschule. Dies gilt es zu verbessern.
Die Herren, die in der Reserverunde spielten, belegten im letzten Jahr den 5. Platz.
Einige Ergebnisse im Senioren-Bereich konnten sich ebenfalls sehen lassen. Bei den Kreismeisterschaften 2003 belegten Martina Müller und Wulf Hauenschild im Mixed den 3. Platz und wurden 2004 sogar Stadtmeister. Ebenfalls Stadtmeister im Herren C Doppel wurden Jens Goebel und Wulf Hauenschild.
Anfang Januar trugen wir unsere Vereinsmeisterschaften aus, die erstmals an 3 Tagen mit einer sehr guten Teilnehmerzahl und vielen spannenden Spielen stattfand. Hier möchten wir auch den teilnehmenden und spendenden Eltern für ihre Unterstützung danken.
Ab November 2003 besitzt die TT-Abteilung eine eigene Homepage, auf der ständig alles Wissenswerte rund um den TT-Sport in Holzen, aktuell zu finden ist. Erstellt und gepflegt wird diese von Dana Müller aus Holzen, ihr möchte ich an dieser Stelle für die tolle Arbeit noch einmal herzlich danken.
Noch zu erwähnen ist ein sonniges und teilweise sehr feuchtes Vereinsereignis. Im Juli
trafen wir nach einer kleinen Wanderung bei den Müllers in Ainkhausen ein, wo wir bei
wunderbarem Wetter einen schönen Tag mit essen, trinken und spielen verbrachten.
Resümee
Da es uns gelungen ist, trotz einiger Abgänge auch wieder neue Spieler/innen zu gewinnen, sind wir sehr optimistisch auch in der kommenden Saison wieder sechs oder sieben Jugendmannschaften zum Spielbetrieb melden zu können.
Zum Abschluss möchte ich allen Betreuern, Eltern und Helfern danken, die mit ihrer Arbeit maßgeblich zum Erfolg der TT-Abteilung beigetragen haben. Ich hoffe auch für die Zukunft auf eure Unterstützung und auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

Wulf Hauenschild

Abteilungsleiter