Logo_VB_Sauerland
Logo-Danne-2

eier-uli.de/

Provinzialbanner
Minim. 2015

Spannende Spiele bei den Tischtennisminimeisterschaften des SV Holzen

Das gab es bei den Tischtennisminimeisterschaften des SV Holzen noch nie: Drei Mädchen in der Klasse unter acht Jahren gewannen bei jeweils einer Niederlage am Ende 4 Spiele. Nun hieß es Sätze und Bälle zählen. Mit einem Satzverhältnis von 8:1 gewann Lina Rupprecht im direkten Vergleich und zugleich mit einem positiven Ballverhältnis von 30 vor der ebenfalls mit 8:1 Sätzen zweitplatzierten Katja Behrens. Mit einem Satz schlechter  landete Lea Wortmann auf Platz 3.  Bei den Jungen bis 8 Jahre gewann Devin Berch vor Ben Schlinkmann und dem erst fünfjährigen Leonard Schäfer. In der Altersklasse Mädchen 9/10 Jahre siegte Kim Cornelius und bei den Jungen Till Huber. Lena Störing gewann bei den 11/12- jährigen Mädchen vor Mara-Marleen Lohölter. 15 Kinder kämpften vor den Augen von Eltern und Großeltern um Urkunden und schöne Preise. Spielerinnen der Mädchenmannschaft verwöhnten alle mit leckeren Waffeln und Spieler der Schülermannschaften halfen dem Nachwuchs beim Zählen. "Mindestens 12 Kinder werden sich für die Kreisminimeisterschaften im März qualifizieren, ein guter Einstieg in den aktiven Turniersport", so die Pressewartin Martina Müller.

Hier die Ergebnisse im Einzelnen:
Mädchen unter 8 Jahre:
Lina Rupprecht
Katja Behrens
Lea Wortmann
Laura Schäfer
Marie Brinkschulte
Johanna Mutzenbach

Jungen unter 8 Jahre:
Devin Berch
Ben Schlinkmann
Leonard Schäfer
Ben Gossens
Dejan Berch

Mädchen 9/10 Jahre:
1. Kim Cornelius

Jungen 9/10 Jahre:
Til Huber

Mädchen 11/12 Jahre:
Lena Störing
Mara-Marleen Löholter

DSC_2964

Alle hatten viel Spaß!

DSC_2899

1. Platz Mädchen 11/12 Jahre: Lena Störing

DSC_2923

1. Platz Jungen unter 8 Jahre: Devin Berch

DSC_2915

1. Platz Mädchen 9/10 Jahre: Kim Cornelius

DSC_2927

1. Platz Mädchen unter 8 Jahre: Lina Rupprecht


SV Holzen erfolgreichster Verein bei den Tischtennis-Kreisminimeisterschaften

Sieger ihrer Altersklassen: Mara-Marlen Lohölter und Til Huber

14 Spielerinnen und Spieler zwischen 4 und 12 Jahren hatten sich beim Ortsentscheid des SV Holzen für die Kreisminimeisterschaften am 14. März in Soest qualifiziert. Damit war Holzen der teilnehmerstärkste Verein und am Ende des Tages auch der erfolgreichste. Bei den Mädchen 11/12 Jahre siegte Mara-Marlen Lohölter, Lena Störing belegte den 3. Platz. Bei den Jungen von 8-10 Jahre gewann Til Huber. Kim Cornelius wurde bei den Mädchen 8-10 Jahre Zweite. In der Gruppe der Mädchen unter 8 Jahren wurde Laura Schäfer 4. Lea Wortmann belegte den 5. Platz.
Alle Kinder qualifizierten sich für die Bezirksminimeisterschaften am 22. März in Menden-Platteheide.
Hier die Ergebnisse im Überblick:
Mädchen 11/12 Jahre:
1. Mara-Marleen Löholter
3. Lena Störing
Jungen 9/10 Jahre:
1. Til Huber
Mädchen 9/10 Jahre:
1. Kim Cornelius
Mädchen unter 8 Jahre:
4. Laura Schäfer
5. Lea Wortmann
8. Johanna Mutzenbach
9. Lina Rupprecht
10. Marie Brinkschulte
Jungen unter 8 Jahre:
15. Devin Berch
16. Ben Gossens
17. Leonard Schäfer
18. Ben Schlinkmann
20. Dejan Berch

DSC04733web

 Til Huber

DSC04771

Kim Cornelius

DSC04759web

Mädchen und Jungen unter 8 Jahren

DSC04782web

Mara-Marleen Löholter und Lena Störing von rechts


3 Spielerinnen des SV Holzen schaffen Qualifikation zu Verbandsminimeisterschaften

Bei den Bezirksminimeisterschaften in Menden-Platteheide belegte Kim Cornelius in der Altersklasse der Mädchen 9/10 Jahre den 3. Platz und schaffte die Qualifikation zu den Verbandsminimeisterschaften am 26. April in Recklinghausen. Ebenso qualifizierten sich Lina Rupprecht (Platz 4) und Laura Schäfer (Platz 5) in der Altersklasse 8 Jahre und jünger.
Lea Wortmann  belegte in dieser Altersklasse den 6. Platz, Marie Brinkschulte wurde Siebte und Johanna Schlinkmann Neunte. Die Jungen (8 Jahre und jünger) schieden in der Vorrunde aus. Mara-Marleen Lohölter belegte bei den Mädchen 11/12 Jahre den 2. Platz. Diese Altersklasse endet aber auf Bezirksebene.

DSC04814web

Kim Cornelius

DSC04836web

Mara-Marleen Lohölter

DSC04831web

Von links nach rechts: Johanna Mutzenbach, Laura Schäfer, Lina Rupprecht, Marie Brinkschulte und Lea Wortmann

Verbandsfinale der mini-Meisterschaften am 26.04.2015 in Recklinghausen-Suderwich

Auch wenn Kim Cornelius, Lina Rupprecht und Laura Schäfer in der Vorrunde des Verbandsfinales der mini-Meisterschaften keinen Sieg erringen konnten, so waren am Ende doch alle zufrieden mit ihrer Leistung. Die Mädchen spielten in der Hauptrunde um die Plätze 17-24. Laura Schäfer verlor in der Hauptrunde der Mädchen bis 8 Jahre kein Spiel mehr und wurde nach 3 Siegen bestes Mädchen der unteren Tabellenhälfte auf Platz 17. Lina Rupprecht konnte einen Sieg einfahren und belegte Platz 22. Kim Cornelius war eine der jüngsten Kinder in der Altersklasse 9/10 Jahre. Sie siegte in der Hauptrunde ebenfalls einmal und kam auf Platz 20. Unter den besten 24 Mädchen ihrer Altersklasse bei den Minimeisterschaften in NRW zu sein, ist ein toller Erfolg für die noch jungen Spielerinnen.

 

DSC_4981web

Von links nach rechts: Laura Schäfer, Lina Rupprecht und Kim Cornelius