Logo_VB_Sauerland
Logo-Danne-2

eier-uli.de/

Provinzialbanner
WTTV 2011

Westdeutsche Tischtennis-Einzelmeisterschaften der Seniorinnen am 17./18.12.2011

DSC08076_web

Martina Müller belegte bei den Westdeutschen Tischtennis-Einzelmeisterschaften der Seniorinnen am Wochenende in Brackwede an der Seite von Barbara Stelte (TTK Anröchte) einen hervorragenden 3. Platz im Doppel der Damen über 50. Im Halbfinale waren sie knapp im 5. Satz an Trudi Titgens (Anrather TK, Verbandliga)  und Kornelia Ruthenbeck (DC Dream Team Recklinghausen, Oberliga) gescheitert. Im Einzel hatte Martina Müller eine starke Gruppe erwischt. Mit einem Sieg und 2 Niederlagen, davon eine ebenfalls knapp im 5. Satz, konnte sie leider nicht in die Hauptrunde vorstoßen.


Westdeutsche Tischtennismeisterschaften boten hochkarätigen Sport

Katja Brauner und Frederik Duda  sind Westdeutsche Meister 2011

Am Ende setzten sich die Favoriten durch. Katja Brauner (TuS Uentrop) und Frederik Duda (TTC Schwalbe Bergneustadt) wurden Westdeutsche Tischtennis-Meister der Schülerinnen und Schüler am Wochenende in der Sporthalle Große Wiese. In toller Atmosphäre gewann Brauner zunächst souverän den ersten Satz gegen Christine Lammert (TTC Schwalbe Bergneustadt), bevor dieser der Ausgleich gelang. Danach musst Brauner kämpfen, gewann am Ende aber verdient mit 3:1. Noch enger wurde es für den ebenfalls an eins gesetzten Duda. Gegen Henning Zepter (SC Arminia Ochtrup) musste er über 5 Sätze gehen und gewann schließlich nach Rückstand im 5. Satz knapp mit 11:8. Im Doppel setzen sich Verena Duhr und Pia Graser (beide SC Bayer 05 Uerdingen) gegen Antonia Rewer (TuS Hiltrup)/ und Christine Lammert mit 3:1 und Henning Zepter/Patrick Bals (BSV Ostbevern) ebenfalls 3:1 gegen die Favoriten Duda/Julian Röttgen (TuRa Oberdrees) durch. Zahlreiche Zuschauer verfolgten an beiden Tagen die spannenden Spiele. Hannah Lürbke konnte dem Druck vor heimischer Kulisse nicht ganz standhalten. War sie im Auftaktspiel gegen die gesetzte Antonia Rewer noch chancenlos, so gewann sie gegen Yun-Ting Vuong (DJK Vfl Willich) einen Satz, führte auch zwischendurch und verlor am Ende knapp mit 1:3. Auch im 3. Spiel gegen Sarah Brandner (SV DJK Holzbüttgen) gab sie alle 3 Sätze äußerst knapp ab. Ihr Trainer Walter Darenberg war dennoch mit der Leistung zufrieden. „Hannah hat gezeigt, dass sie spielerisch mithalten kann. Vor dieser Kulisse war es einfach zu schwierig, konzentriert zu bleiben.“ Unter großem Applaus bedankte sich Hans Fuchs vom Westdeutschen Tischtennisverband bei der Tischtennisabteilung des SV Holzen, die diese Veranstaltung im Rahmen ihres 10-jährigen Jubiläums ausrichteten durfte. „Besser kann man es nicht machen“, meinte Fuchs und überreichte stellvertretend für 70 Helferinnen und Helfer, die an beiden Tagen im Einsatz waren, dem Abteilungsleiter Wulf Hauenschild und der Organisatorin der Veranstaltung Martina Müller ein kleines Geschenk. Hauenschild: „700 begeisterte Zuschauern an zwei Tagen und großartige Leistungen der jungen Spielerinnen und Spieler, sind eine großartige Werbung für die schnellste Ballsportart der Welt“. Bürgermeister Hans-Josef Vogel, der die Sportlerinnen und Sportler bereits zum Auftakt begrüßt hatte, übereichte den neuen Westdeutschen TT-Schüler-Meistern die Ehrenmedaille der Stadt Arnsberg. Beide werden den Westdeutschen Tischtennisverband bei den Deutschen Meisterschaften vertreten.

 

IMG_8004_web1
DSC07404_web1

Westdeutsche Meisterin 2011:

Katja Brauner (TuS Uentrop)

Westdeutscher Meister 2011:

Frederik Duda (TTC Schwalbe Bergneustadt)
 

Eindrücke von den Westdeutschen Meisterschaften der Schülerinnen und Schüler am 29./30.01.2011

DSC07370_web
DSC07363_web
DSC07355_web
DSC07358_web
DSC07350_web
DSC07365_web
DSC07361_web
DSC07366_web1
DSC07367_web1
DSC07368_web1
DSC07376_web1
DSC07396_web
DSC07405_web DSC07401_web