Vor dem Spielabbruch im Winter hatte die 3. Tischtennisdamenmannschaft des SV Holzen den Kreispokal gewonnen. Sowohl auf Ebene des TT-Bezirks als auch auf der Westdeutschen Ebene konnten coronabedingt keine Finalgegnerinnen antreten, so dass die Damen des SV Holzen etwas glücklich zum 5. Mal an den Deutschen Pokalmeisterschaften in der Klasse C (Kreisligen) teilnehmen können. Ausrichter ist in diesem Jahr der TTC GW Bad Hamm. Vom 26.-28. Mai treffen sie in den Sporthallen der Friedensschule in Hamm in der Gruppenphase auf die Mannschaften des WSV Watenbüttel (Niedersachsen), des TTC Wißmar (Hessen), der SV Neusorg (Bayern) und des Wandsbeker Turnerbundes (Hamburg).

Mögliche Halbfinale und das Finale werden Sonntag ausgetragen.

„Wir freuen uns alle sehr auf das Turnier. Auch wenn wir nach der ausgefallenen Rückrunde quasi einen Kaltstart hinlegen müssen und auch noch nicht sicher wissen, wer von unseren Spielerinnen gesund antreten kann, werden wir alles geben, um im 75. Bestehen des SV Holzen unseren Verein gut zu präsentieren“,
so Mannschaftsführerin Martina Müller.

Geänderter Spielplan für Dt. Pokalmeisterschaften
aufgrund des Nichtantretens einer Mannschaft hat sich der Gruppenspielplan der Tischtennis-Damen des SV Holzen in Hamm, in den Sporthallen der Friedensschule (Josef-Wiefels-Straße) geändert:

Runde Tag Uhrzeit Spiel Tisch
1 Freitag 9.00 Uhr SV Holzen : SV Neusorg 24
2 Freitag 12:00 Uhr SV Holzen : TTC Wißmar 25
3 Samstag 10:00 Uhr SV Holzen : Wandsbeker Turnerbund 28