Bewertungskommission des HSK besuchte Holzen

1961 wurde der Bundes- und Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ (früher „Unser Dorf soll schöner werden“) ins Leben gerufen.
Von Anfang an war Holzen mit dabei und hat es im Laufe mehrerer Jahrzehnte auch mehrfach eine Runde weiter in die Kreisausscheidung geschafft. Auch in diesem Jahr besuchte die Kreis-Bewertungskommission Holzen, das als Arnsberger Dorf die Farben der Stadt in diesem Wettbewerb vertrat. Nach dem Start in Oelinghausen, wo Bürgermeister Bittner die Mitglieder der Kommission begrüßte, ging es mit dem Bus quer durch die zahlreichen Ortsteile des Stadtteils Holzen. An unterschiedlichen Punkten stellten Theo Nagel (BZA-Vorsitzenden) und Bernhard Padberg (Ortsheimatpfleger)
verschiedene Schwerpunkte der Dorfentwicklung und Dorfgestaltung heraus und erläuterten der Jury die Besonderheiten in der dörflichen Struktur. Dabei kamen auch die aktuellen Bemühungen hinsichtlich Kommunikation mit den Bürgern (Broschüre, Webseite, Bieberbote etc.) nicht zu kurz. Besondere Stationen auf dem Tiggeshof in Ainkhausen und am Hofladen Sauerland in Holzen machten die Vielfältigkeit der Entwicklungen deutlich und vermittelten der Kommission das Bild eines sehr aktiven Dorfes.
Bei der heutigen Bekanntgabe der Ergebnisse wurden die Holzener Bemühungen dann mit einem 4. Platz auf Kreisebene und einem Sonderpreis von 500 € belohnt.